Fesselverfahren Schützbachverfahren

Essigkeller - in diesen Holzfässern lagern die Essige bis zu Ihrer perfekten Reife. Das dauert mindestens 6 Jahre
Das Schützenbach oder Fesselverfahren
das Verfahren entwickelte der Essigfabrikanten Schützenbach schon im späten 19. Jahrhundert. Hier schwimmen die Essigbakterien nicht auf der Oberfläche des Weines, sondern haften auf Trägersubstanzen wie Holzschnitzel, Maiskolben oder Birkenzweige. So vergrössert sich die Oberfläche und die Vergärung ist innert 6-8 Tagen fertig.
Die Weiterentwicklung dieses Verfahrens ist die  Frings- oder Generatorverfahren. Hier wird in meterhohen Bottiche der Wein über die Schnitzel, die heute auch Keramik sein können, gesprüht. Dieser Kreislauf ermöglicht die Vergärung innert 48h.  

News  RSS-Feed abonnieren

Veranstaltungen

Wir präsentieren unser Sortiment und ein paar Geschenkideen für die Festtage. Kommen Sie vorbei und degustieren Sie nach Lust und Laune. Wir freuen uns auf Ihren Besuch mehr...

Acetum Bitter
Neu eingetroffen:
Acetum Bitter - der Bitteressig
19 verschiedene Kräuter geben diesem komplexen Essig sein Aroma. Die Bitternote stammt vom Enzian und überrascht im Abgang. Eine herrliche alkoholfreie Alternative zu den üblichen Digestivs oder gar als Gin Tonic? Probieren Sie es aus, er wird für Furore sorgen.  

In 200ml und 500ml Flaschen erhältlich.